SV SANDHAUSEN

SVS-Fussballschule beendet die Sommercamp-Saison traditionell in Heidelsheim

Zum Abschluss der Sommerferien war die Fußballschule beim FC 07 Heidelsheim zu Gast.

Nach der Hitzeperiode in den Wochen zuvor konnten sich die Trainer und Kinder unter Leitung von Jonathan Zimmer über angenehme Temperaturen während der drei Camp-Tage freuen.

Wie auch in den vergangenen Jahren durften wieder mehr als 30 Kinder im Camp dabei sein. "Das zeigt uns auch dieses Jahr wieder, dass die Kinder Spaß haben und die Vereine gute Arbeit leisten. Wie auch bei anderen Standorten sind immer wieder bekannte Gesichter unter den teilnehmenden Kids dabei", betonte Frank Löning, Sportlicher Leiter der Fußballschule.

Wie an allen Standorten, bei denen die SVS-Fußballschule in diesem Sommer zu Gast war, wurde auch in Heidelsheim immer wieder auf die Hygienevorschriften hingewiesen. Vor dem Betreten der Anlage mussten sich die Kinder und auch die Eltern nach ihrer Anmeldung die Hände desinfizieren. Auch auf mehrmaliges Händewaschen wurden die Kinder in den Pausen hingewiesen. Mittlerweile ist das allerdings zur Normalität geworden, und die Kinder halten sich anstandslos an die Vorschriften. Die Anreise sowie die Anmeldezeiten wurden im Vorfeld durch Carmen Bhatia (Organisatorische Leitung SVS-Fußballschule) koordiniert, sodass es auch beim Einlass nicht zu großen Ansammlungen kommen konnte.

Der Rasenplatz lag wie schon im Jahr 2019 perfekt da, sodass der Ball ideal über das Grüne rollen konnte. Die Fußballeinheiten mit verschiedenen Gruppenschwerpunkten waren wieder sehr abwechslungsreich, der Spaß war nicht nur den Kindern anzusehen. Auch die Trainer hatten wieder eine Menge Spaß und Freude.  

Die Mittagspausen und das Essen konnten dann direkt neben dem Trainingsplatz stattfinden. Auch hier wurden die Gruppen klein gehalten, um den Mindestabstand einzuhalten. Interessant, wie bei allen Kooperationsvereinen, ist die morgendliche Diskussion unter den Kindern, wie das Mittagessen denn wohl ausfallen würden. Löning: "Hier achten wir genau wie bei den Trainingseinheiten auf Abwechslung. Neben den sportlerüblichen Spaghetti oder Reis dürfen es auch mal die beliebten Pommes mit Chicken Nuggets sein."

Nachmittags ging es dann wieder auf den Rasen. Spielformen und Wettkämpfe standen im Fokus. Immer beliebter werden hierbei die Spiele auf die “Mini-Tore“, die fast in jeder Übung mit zum Einsatz kommen.

Am letzten Tag bekamen die Kinder über einen Laptop noch eine kleine Videobotschaft von Uwe Koschinat, Trainer der SVS-Profis, und Profi-Stürmer Julius Biada übermittelt. Beide wünschten den Heidelsheimer Kickern viel Spaß und hatten auch ein paar Tipps außerhalb des Fußballs parat.

Zum Abschluss des letzten Tages verteilten die Trainer dann noch die persönlichen Teilnehmerurkunden, Gutscheine, Match-Attax-Karten und Autogrammkarten von Julius Biada an die Kinder.

"Auch hier möchten wir uns herzlich beim FC 07 Heidelsheim für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ganz besonders bei Frank Brenz und Thomas Reinhold für die Organisation und Mithilfe vor Ort. Über eine Fortsetzung im neuen Jahr mit dem Besuch der Fußballschule in Heidelsheim wären wir sehr froh", konstatierte Frank Löning, der sich jedes Mal aufs Neue über den Besuch vor Ort freut.

Carmen Bhatia (Organisatorische Leiterin SVS-Fußballschule) ergänzte in Heidelsheim: „Das Team der SVS-Fußballschule wünscht allen Kindern noch eine schöne Restferienzeit. Haltet Abstand und passt aufeinander auf.“

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign