SV SANDHAUSEN

Die Top-Facts zum Spiel FC Hansa Rostock gegen SV Sandhausen

Am Sonntag gastiert der SVS um 13:30 Uhr beim FC Hansa Rostock. Wir liefern euch die Top-Facts zur Partie.

Der Gegner

Hansa Rostock ist zur Saison 2021/22 in die 2. Liga zurück- gekehrt. Zuvor war der frühere Bundesligist seit der Saison 2012/13 in der 3. Liga aktiv. Aktuell stehen die Ostdeutschen bei zehn Punkten. Im DFB-Pokal kamen die Rostocker in der 1. Runde mit einem 3:2-Erfolg über den 1. FC Heidenheim weiter.

Die (wahrscheinlichen) Ausfälle

Beim SVS fehlen neben den Langzeitverletzten, also Julius Biada (Probleme an der Wade) und Rick Wulle (nach Schulter-OP), auch Gianluca Gaudino (Trainingsrückstand nach Corona-Infektion) und Carlo Sickinger (erkältet).  Bei den Rostockern stehen am Sonntag Maurice Litka (Trainingsrückstand) und Lukas Scherff (Kreuzbandanriss) nicht zur Verfügung.

Die Bilanz

In der 2. Liga sind der SVS und Hansa Rostock bisher nicht aufeinandergetroffen: Als der SVS in der Saison 2011/12 den Aufstieg schaffte, ging es für die Rostocker eine Etage tiefer. Bisher kam es dennoch schon zu zwei Pflichtspielduellen in der 3. Liga. Am 5. November 2010 unterlag der SVS den Rostockern zu Hause mit 1:2. Das Rückspiel am entschieden die Kurpfälzer dann am 20. April 2011 mit 1:0 für sich …

Das jüngste Aufeinandertreffen

… und auf dieses Duell blicken wir noch einmal genauer zurück: Frank Löning erzielte seinerzeit das entscheidende Tor im Ostseestadion bereits in der achten Minute. Er traf auf Vorarbeit von Danny Blum mit dem Kopf. Beim SVS hütete der heutige Torhütertrainer Daniel Ischdonat das Tor. Die Rostocker vergaben durch die Niederlage einen Matchball im Aufstiegskampf – nach einem 0:0 im anschließenden Spiel beim FC Bayern München II stand die Rückkehr in die 2. Liga allerdings fest. Der SVS beendete die Saison 2010/11 auf Rang 12 und stieg ein Jahr später auf. 

Die Seitenwechsler

Für Cebio Soukou steht eine Rückkehr an die frühere Wirkungsstätte an, der Offensivspieler des SVS war in der Saison 2018/19 für Hansa Rostock aktiv und traf in 33 Partien in der 3. Liga zehnmal. Damian Roßbach trifft auf derweil auf einige frühere SVS-Kollegen (Rick Wulle, Erik Zenga und Tim Kister), der Verteidiger selbst stand zwischen 2015 und 2018 am Hardtwald unter Vertrag. Zudem spielte Hansa-Angreifer Streli Mamba in der Saison 2015/16 für die zweite Mannschaft des SVS. 

Die Zahl vor der Partie: 9

Auf Platz 9 steht der SVS aktuell mit zwei Siegen in der Auswärtstabelle. Gelingt in Rostock Erfolg Nummer drei, würden die Kurpfälzer folglich auf 9 Punkte springen – und zudem mit dem FC Hansa nach Zählern insgesamt gleichziehen. 

Das sagt der gegnerische Trainer vor dem Spiel

„Wir wissen, was für ein Gegner auf uns zukommt. Sandhausen ist eine sehr unangenehme und erfahrene Mannschaft. Wir erwarten ein sehr intensives Spiel. Wir sind fokussiert und wissen, dass es ein wichtiges Spiel ist“, betont Jens Härtel, Coach der Rostocker, und sagt zum erwarteten Zuschaueraufkommen: „Über 20.000 Fans im Stadion: Das hatten wir lange nicht - wir sollten es genießen.“

Foto (c): foto2press

Top · Aktuelles · Saison · WIR! · Nachwuchs · Fussballschule · Impressum · Datenschutz · ATGB
© 2021 SV Sandhausen - made by zeitlosdesign